04.09.2015 09:47 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Brunner, Eike, Prof. Dr.

// geboren 1961 in Zwickau // studierte in Leipzig Physik und promovierte mit einer Arbeit zur Festkörper-NMR-Spektroskopie unter Betreuung von Prof. Dr. Dr. H. Pfeifer // Nach einem PostDoc-Aufenthalt am Fritz-Haber-Institut Berlin-Dahlem habilitierte er sich 1995 // Danach wurde er Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft und arbeitete unter anderem 1997/98 an der University of California at Berkeley in der Gruppe von Prof. A. Pines. // Vom Frühjahrsemester 2001 bis 2007 war Eike Brunner als Professor für Biophysik an der Universität Regensburg tätig // Seit dem Wintersemester 2007 arbeitet er als Professor für Bioanalytische Chemie an der TU Dresden. Die Biomineralisation ist gegenwärtig eines seiner wichtigsten Forschungsgebiete.

Brunner, Kurt, Dr.

// Kurt Brunner studierte Technische Chemie an der TU Wien, wo er 2003 am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften promovierte // Während seiner Dissertation arbeitete er im Bereich der Molekularbiologie der Pilze mit Forschungsaufenthalten an der Universität Neapel // Danach war er in mehreren ­Projekten zur Untersuchung von Pflanzen-Pathogen-Interaktionen als Postdoc an der Universität für ­Bodenkultur und der TU Wien tätig // Seit 2008 leitet er die Arbeitsgruppe „Molekulare Diagnostik“ am Department für Agrarbiotechnologie, ­IFA-Tulln. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Entwicklung von DNA-basierten Testsys­temen zur Untersuchung von ­Lebensmitteln und ­Wasser.

Buchholz, Frank, Dr.

// Frank Buchholz studierte Biologie an der Universität Göttingen und San Diego und schrieb seine Doktorarbeit am EMBL in Heidelberg // Nach drei Jahren als Postdoc an der Universität von Kalifornien in San Francisco etablierte er seine jetzige Arbeitsgruppe am Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden.

Buchmann, Johannes, Prof. Dr.

// Jg. 1953, ist Vizedirektor des Center for Advanced Security Research Darmstadt (CASED) (von 2009 – Nov 2011 Direktor) und Leiter der Arbeitsgruppe für Kryptographie und Computeralgebra am Fachbereich Informatik der TU Darmstadt. // Außerdem ist er seit Oktober 2011 Leiter des Projektes "Internet Privacy" an der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech. // Prof. Buchmann ist Experte für Kryptographie und hat zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen erhalten, z.B. den Leibnizpreis der Deutschen Forschungsgemeinschaft und den IT-Sicherheitspreis der Horst-Görtz-Stiftung. // Er ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech, der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und weiterer wissenschaftlicher Akademien. Bild: ©Katrin Binner

Bülte, Michael, Prof. Dr.

// studierte Chemie in Münster und Veterinärmedizin an der FU Berlin // Nach der Promotion über mikro biologische Schnellverfahren (Biolumineszenz und Impedanz) habilitierte sich Prof. Bülte über PCRVerfahren für Verotoxin-bildende E. coli. // 1995 folgte er dem Ruf auf die C4-Professur für Tierärztliche Nahrungsmittelkunde an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Schwerpunkte der Forschung sind die Entwicklung molekular-biologischer Verfahren zum Nachweis von gesundheitlich bedenklichen Mikroorganismen und von BSE-Risikomaterial in Lebensmitteln. // Prof. Bülte ist Sprecher des Gießener Forschungsschwerpunktes „Mensch-Ernährung-Umwelt“. Das von ihm geleitete Institut ist für den Bereich der Lebensmitteluntersuchungen akkreditiert. // European Diplomate of Veterinary Public Health und Fachtierarzt für Mikrobiologie, für Lebensmittelhygiene, für Milchhygiene und für Fleischhygiene und Schlachthofwesen // Er war 11 Jahre lang Obmann des DIN-Arbeitsausschusses „Mikrobiologische Lebensmitteluntersuchung einschließlich Schnellverfahren“

Bunge, Michael, Dr.

// geboren 1973 // studierte Biologie, Fachrichtung Mikro­biologie an der Martin-Luther-Universität Halle und promovierte dort von 1999–2003 am Institut für Mikrobiologie // Nach einem Postdoc-Aufenthalt an der ETH Zürich und Auslandsaufenthalten in Oulu, Finnland, an der Universität Innsbruck und am Interdisciplinary Nanoscience Center ­(iNANO) in Århus, Dänemark // seit 2008 als Wissenschaftlicher Mit­arbeiter am Institut für Angewandte Mikrobiologie der Justus-Liebig-­Universität Gießen tätig // Seine Forschungsschwerpunkte liegen im ­Bereich Umweltmikrobio­logie, ­Bioremediation, Geobiotechnologie und Nano(öko)toxi­kologie

Buntkowsky, Gerd, Prof. Dr.

// geb.1960 // studierte Physik an der Freien Universität Berlin, wo er 1991 promovierte // Anschließend wechselte er in die Chemie, wo er 2000 in physikalischer Chemie ­habilitierte // Während dieser Zeit war er für ein halbes Jahr als Gastwissenschaftler am National Institute of Health in Bethesda zu Besuch // Nach vier Jahren als Privatdozent nahm er 2004 einen Ruf an die Friedrich-Schiller-Universität Jena an // Seit 2009 ist er Professor für Physikalische ­Chemie an der Technischen Universität Darmstadt und seit 2011 Dekan des Fachbereichs // Schwerpunkt seiner Forschung ist die Untersuchung der Struktur und Dynamik kondensierter Materie mit Festkörper-NMR-Verfahren. Gegenwärtig konzentrieren sich in diesem Bereich die Forschungsinteressen des Arbeitskreises auf Fragestellungen aus der Enzymkinetik, der heterogenen Katalyse, der Hyper­polarisation und der Charakterisierung elektrischer Funktionsmaterialien

Bunzel, Diana, Dr.

Die Arbeitsgruppe Metabolismus (v.l.n.r.) und ihre Arbeitsschwerpunkte: Dr. Christoph Weinert (GC×GC-MS basierte Metabolom-Analysen; Food Metabolomics), Dr. Diana Bunzel (GC-MS-Analytik; mikrobieller ­Metabolismus), Dr. Sebastian Soukup (LC-MS-Analytik, Fremdstoffmetabolismus); Björn Egert (bioinformatische Datenverarbeitung, -prozessierung und -visualisierung), Dr. Lara Frommherz (gerichtetes Metabolit-­Profiling mittels LC-MS, Lebensmittelanalytik)

Bunzel, Mirko, Prof. Dr.

// Jg. 1972 // studierte Lebensmittelchemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster // Im Anschluss an sein praktisches Jahr am CVUA Münster promovierte er 2001 am Institut für Biochemie und Lebensmittelchemie der Universität Hamburg // Nach einem Postdoc-Aufenthalt am Dairy Forage Research Center in Madison, WI, USA, habilitierte er sich in 2007 für das Fach Lebensmittelchemie an der Universität Hamburg // Im Anschluss war er bis 2012 als Associate Professor und Lehrstuhlinhaber für Getreidechemie und -technologie am Department of Food ­Science and Nutrition an der University of Minnesota, Minneapolis/St. Paul tätig // Derzeit ist er ­Professor für Lebensmittelchemie und leitet die Abteilung für Lebensmittelchemie und Phytochemie am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) // Mirko Bunzel erhielt mehrere Forschungs- und Lehrpreise u.a. den Young Scientist Research Award der American Association of Cereal Chemists International, den Kurt-Täufel Preis des Jungen Wissenschaftlers und den Outstanding Professor Award des College of Food, Agricultural and Natural Resource Sciences Student Board, University of Minnesota und ist national und international in verschiedenen Fachgremien engagiert Bild: Jürgen Brickmann

Büter, Lars

Büttner, Andrea, Prof. Dr.

// Jg. 1971 // studierte Lebens­mittelchemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München und absolvierte ihre Promotion und Habilitation an der Technischen Universität München in demselben Fach // Derzeit ist sie Professorin für Aromaforschung an der Universität Erlangen-Nürnberg und leitet die Abteilung Analytische Sensorik am Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung in Freising // Für ihre Arbeiten erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Young Investigator Award der Food and Agricultural Divi­sion der American Chemical ­Society (ACS) und den Kurt-Täufel-Preis der Lebensmittelchemischen Ge­sellschaft der Gesellschaft Deutscher Chemiker

Canazei, Markus

// leitet seit 2004 die wahrnehmungspsychologische Abteilung des Bartenbach Lichtlabors // Sein Bildungshintergrund umfasst das Lehramt für Mathematik und Philosophie, die Psychologie, die technische Mathematik und die Psychotherapie (Fachrichtung Psychodrama) // Er lebt mit seiner Familie im Stubaital nahe Innsbruck

Cardoso, M. Christina, Prof. Dr.

// geboren 1963 in Lissabon // studierte an der Universität von Lissabon in Portugal und promovierte 1990 am Gulbenkian Institute of Science (Oeiras, Portugal) sowie am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik (Berlin). // Im Anschluss ging sie an die Harvard Medical School in Boston (USA), wo sie an Retrodifferenzierung und Zellzyklusregulation in der Gruppe von Prof. B. Nadal-Ginard arbeitete. // 1995 erhielt sie eine Forschungsgruppe an der Franz-Volhard-Klinik der Charité Berlin und am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in Berlin. // Seit 2008 ist sie Professorin für molekulare Zellbiologie an der Technischen Universität Darmstadt // Prof. Cardoso war Post-doc-Fellow am Howard Hughes Medical Institute und erhielt 2004 den Binder Innovationspreis der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie für Ihre Arbeiten zu Zellzyklusmarkern in lebenden Zellen. // 2011 wurde sie mit der Medaille der Ersten Medizinischen Fakultät der Karls Universität Prag ausgezeichnet // Ihre Arbeitsgruppe untersucht wie die genomische DNA bei der Zellteilung repliziert, vor genotoxischem Stress geschützt und während der Entwicklung reprogrammiert wird // Weiterhin entwickelt sie auf zellpenetrierenden Peptiden basierende Werkzeuge, um diese Prozesse zu visualisieren und zu beeinflussen.

Carell, Thomas, Prof. Dr.

Thomas Carell, Jg. 1966 // studierte Chemie und fertigte seine Doktorarbeit am Max-Planck Institut für Medizinische Forschung unter der Anleitung von Prof. Dr. Dr. H. A. Staab an // Nach einem Forschungsaufenthalt in den USA ging er an die ETH Zürich in das Laboratorium für Organische Chemie und baute dort eine eigene Forschungsgruppe auf // Nach der Habilitation 1999 wechselte er zunächst an die Philipps Universität Marburg und im Jahr 2004 an die LMU München // leitet den Sonderforschungsbereich 749 (Dynamik und Intermediate Molekularer Transformationen) und den Exzellenzcluster CiPSM (Center for Integrative Proteine Science) // Er ist Inhaber des Otto-Bayer Preises, des Leibniz Preises der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande

Carle, Reinhold, Prof. Dr.

// studierte Biologie, Chemie und Pharmazie // promovierte 1979 an der Universität Tübingen // Von 1982 bis 1994 war er Leiter der Pharmazeutischen Entwicklung Naturstoffe der ASTA Medica AG in Frankfurt // habilitierte sich 1993 für das Fach Pharmazeutische Biologie an der Universität Regensburg // Von 1994 bis 1996 war er Direktor und Professor am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte in Berlin // Seit 1996 hat er den Lehrstuhl Lebensmittel pflanzlicher Herkunft am Institut für Lebensmittelwissenschaft und Biotechnologie an der Universität Hohenheim inne
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH