23.10.2017 19:06 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Bauer, Joachim, Prof. Dr.

// geboren 1951 // war nach seinem Medizinstudium über viele Jahre in der molekularbiologischen und neurobiologischen Forschung tätig, u. a. als Projektleiter in drei Sonderforschungsbereichen der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG. // Während eines längeren Auslandsaufenthaltes forschte Bauer am Mount Sinai Medical Center in New York. // 1992 wurde er zum Universitäts-Professor für Psychoneuroimmunologie an der Uniklinik Freiburg berufen // 1996 erhielt er den Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie DGBP // Bauer hat über 100 wissenschaftliche Arbeiten publiziert und ist Autor mehrerer Sachbücher. Zuletzt erschien „Das kooperative Gen – Abschied vom Darwinismus“ (Hoffmann und Campe, Hamburg).

Bauer, Julia, Dr.

Bauer, Michael, Prof. Dr. med.

// geb. 1963 // studierte Medizin an der Universität des Saarlandes und der Ninewells Medical School in Dundee, Schottland // Nach Postdoktorat an der Johns Hopkins Medical School, Baltimore, USA, und einer Gastprofessur an der University of North Carolina in Charlotte erfolgte 1997 die Habilitation für ­Anästhesiologie und Intensivmedizin an der Universität des Saarlandes // Seit 2004 ist er stellvertretender Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie des Universitätsklinikums Jena // Als Sprecher des Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrums „Sepsis & Sepsisfolgen“ arbeitet er zu molekularen Mechanismen des Organversagens bei lebensbedrohlichen Infektionen Foto: Medienzentrum Universitätsklinikum Jena

Bauer, Michael, Prof. Dr.

Baum, Martina

Prof. Stanislav Gorb und sein Team, das an Projekten bezüglich der Wechselwirkungen zwischen Insekten und Pflanzen arbeiten, besuchen die Nepenthes- Sammlung im Gewächshaus des Botanischen Gartens der Universität zu Kiel. Von links nach rechts Martina Baum, Elena Gorb (vordere Reihe), Julia Purtov, Stanislav Gorb, Nadine Jacky (hintere Reihe).

Baumeister, Ralf, Prof. Dr.

// studierte Biologie in Erlangen und promovierte über Tetrazyklinrepressor-DNA-Interaktionen bei Wolfgang Hillen; dabei Aufenthalte am Karolinska Institutet, Stockholm und an der Freien Universität Berlin. // Nach drei Jahren an der Harvard Medical School in Boston war er Gruppenleiter für Neurobiologie am Genzentrum München und Professor für Stoffwechselbiochemie an der Universität München // Seit 2003 ist er Professor für Bioinformatik und Molekulargenetik an den Fakultäten für Biologie und Medizin der Universität Freiburg // Als Direktor des ZBSA – Zentrum für Biosystemanalyse – leitet Ralf Baumeister ein interdisziplinäres Forschungsteam, das mit interdisziplinären Methoden Alterung und altersabhängige Krankheiten (Parkinson, Alzheimer) erforscht. // Ab 2007 leitet Ralf Baumeister auch die School of Life Sciences – LIFENET des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS). Ralf Baumeister erhielt zahlreiche Preise und wird im Dezember 2008 erneut mit dem Alzheimer-Forschungspreis der Hans und Ilse Breuer Stiftung geehrt.

Bäumer, Marcus, Prof. Dr.

// geboren 1966 // ist seit 2002 Professor für Physikalische Chemie und Materialwissenschaften an der Universität Bremen // Nach einem Chemiestudium an der Ruhr-Universität Bochum, promovierte er 1994 dort mit einem Thema aus dem Bereich der Oberflächenchemie // Im Jahr 2000 habilitierte er sich an der Technischen Universität Berlin mit am Fritz-Haber-Institut der MPG entstandenen Arbeiten aus dem Bereich der Modellkatalyse. Sein Interesse gilt der Entwicklung strukturell gut definierter heterogener Katalysatormaterialien und der Untersuchung ihrer Wirkmechanismen.

Becker, Stephan, Prof. Dr.

// ist Professor für Virologie und Leiter des Instituts für Virologie an der Universität Marburg // seine Forschungsschwerpunkte sind die Molekularbiologie von Arena- und Filoviren sowie die Entwicklung von neuen Impfstoffstrategien gegen hochpathogene Krankheitserreger // Jg. 1960 // studierte Pharmazie an der Philipps-Universität Marburg und promovierte 1988 in Biochemie // absolvierte sein Postdoktorat am Institut für Virologie, Philipps-Universität Marburg // war im Anschluss von 1995 bis 2001 als Assistenzprofessor tätig, wo er an Marburg- und Ebolavirus forschte // Im Jahr 2000 habilitierte er sich mit Untersuchungen zur Replikation/Transkription des Marburgvirus // 2003 war er an der Entdeckung des SARS-Virus beteiligt // 2006 und 2007 leitete Stephan Becker eine Arbeitsgruppe im Zentrum für Biologische Sicherheit am Robert-Koch-Institut // Ende 2007 wurde er als Professor für Virologie (W3) und Direktor des Instituts für Virologie an die Philipps-Universität ­Marburg berufen // leitet einen Sonderforschungsbereich zum Thema RNA-Viren und eine Sektion des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung // Sein wissenschaftliches Interesse gilt zoonotischen Viren, die schwere Erkrankungen beim Menschen auslösen können // Stephan Becker ist vielfach in Wissenschaftsorganisationen engagiert, so ist er u.a. Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Robert Koch-Instituts (RKI), Berlin, des Friedrich-Löffler-Instituts (FLI), Riem, Mitglied des Europäischen Netzwerks zur Diagnostik „importierter“ Viruserkrankungen (ENIVD), Mitglied der BSL-4-User Group (International High security Laboratories), Gründungsmitglied der EuroNet-P4-Initiative und Mitglied des Executive Board der Deutschen Gesellschaft für Virologie

Becker, Tim, Dr.

// Jg. 1983, studierte von 2003 bis 2008 Computational Life Science an der Universität zu Lübeck // Im Rahmen der DFG-Graduiertenschule „Computing in Medicine and Life Sciences“ promovierte er von 2009 bis 2013 in der Arbeitsgruppe für Zelltechnologie an der Lübecker Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie (EMB) // Als Projektleiter koordiniert er dort seit 2014 verschiedene Projekte, die die Weiterentwicklung von Technologien und Software für die bildbasierte Zytometrie umfassen

Behrend, Knut

// Jg. 1986 // studierte Chemie an der Universität Hamburg und schloss das Studium 2015 nach einer Abschlussarbeit bei der Merck KGaA in Darmstadt mit dem Master of ­Science ab // Seit Mai 2015 promoviert er in Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Sascha Rohn zum ­Thema „Entwicklung und Charakterisierung neuer Dünnschichtpräparationen für den Einsatz in TLC-MS-Kopplungsverfahren“ // Die Durchführung der Arbeit erfolgt in der F&E-Gruppe Instrumental Analytics der Merck KGaA in Darmstadt

Behrens, Maik, Dr.

// Jg. 1965 // studierte Biologie an der Universität Hamburg und promovierte 1997 am Institut für Zellbiochemie und klinische Neurobiologie des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf // Nach einem Auslandsaufenthalt im Department of Anatomy and Neurobiology an der University of Maryland School of Medicine in Baltimore, USA. kehrte er 2000 nach Deutschland an das Deutsche Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke zurück // Dort erforscht er in der Abteilung Molekulare Genetik die Funktionsweise von Geschmacksrezeptormolekülen //Seine derzeitigen Arbeiten konzentrieren sich auf die Bereiche Fett- und Bitterwahrnehmung sowie die Aufklärung der Bedeutung gastrointestinaler Geschmacksrezeptoren

Below, Elke, Dr.

// studierte Chemie an der Ernst-Moritz- Arndt-Universität Greifswald und promovierte im Fachbereich Chemie zum Dr. rer. nat. // Seit 1989 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Greifswald tätig. // Nach der Absolvierung eines Postgradualstudiums an der Universität Leipzig zur „Fachchemikerin für Toxikologie“ übernahm Dr. Below 1998 die Leitung des Arbeitsbereiches Forensische Toxikologie und Alkoholanalytik in der Rechtsmedizin in Greifswald. // Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Forensischen Toxikologie sowie in der Alkohol- und Betäubungsmittelproblematik. // ist als Sachverständige in Ermittlungs- und Gerichtsverfahren an Amts- und Landesgerichten tätig // 2007 erhielt sie die Anerkennung der Gesellschaft für Toxikologische und Forensische Chemie (GTFCh) als „Forensische Toxikologin GTFCh“

Benecke, Mark, Dr.

// ist der bekannteste deutsche Kriminalbiologe und Spezialist für forensische Entomologie // Nach seinem Biologie-, Zoologie- und Psychologie-Studium an der Universität Köln absolvierte er verschiedene polizeitechnische Ausbildungen im Bereich der Gerichtsmedizin in den USA. // 2003 erhielt er die Ehrenkriminalmarke des Bund Deutscher Kriminalbeamter.

Berg, Daniela, Prof. Dr.

// studierte Medizin in Würzburg, wo sie auch den größten Teil ihrer Facharztausbildung absolvierte. // Im Rahmen eines Habilitationsstipendiums wechselte sie nach Tübingen – zunächst für zwei Jahre in die Humangenetik –, um dann als Neurologin in der Abteilung für Neurodegeneration die wissenschaftlichen Schwerpunkte Parkinson- und Alzheimererkrankung zu vertiefen. // Die Früherkennung und Therapien dieser Erkrankungen und ihrer Begleitsymptome stellen den Fokus der Arbeit ihrer Gruppe dar.

Berkessel, Albrechet, Prof. Dr.

// geboren 1955 in Saarlouis // hat in Saarbrücken Chemie studiert und an der Universität Würzburg bei Prof. Waldemar Adam seine Doktorarbeit angefertigt // Nach einem Postdoktorat bei Prof. Ronald Breslow an der Columbia University in New York habilitierte er sich an der Universität Frankfurt bei Prof. Gerhard Quinkert. // Von 1992 bis 1997 war er Professor an der Universität Heidelberg // seit 1997 ist er an der Universität Köln tätig // Seine Forschungsinteressen gelten der mechanistischen Aufklärung enzymatischer und niedermolekularer Katalysatoren sowie der Nutzung der Prinzipien zum Design neuer katalytischer Prozesse // Das von Albrecht Berkessel und Harald Gröger gemeinsam geschriebene Buch „Asymmetric Organocatalysis – From Biomimetic Concept to Applications in Asymmetric Synthesis“ (Wiley-VCH, 2005) war das erste auf diesem Gebiet und ist mittlerweile ein „Bestseller“.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH