25.05.2015 00:59 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Bopp, Philippe A., Prof. Dr.

// wurde 1950 in Mainz geboren // Als Sohn einer französischen Mutter und eines deutschen Vaters erhielt er beide Staatsbürgerschaften und wuchs zweisprachig auf // Nach dem Abitur 1968 in Bad Ems studierte er Physik an der TH Darmstadt // Er schloss das Studium 1973 ab und promovierte 1977 mit einer Arbeit über molekulardynamische Simulationen bei K. Heinzinger an der Uni Mainz // Danach war er als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für Chemie in Mainz 1977-83 tätig, unterbrochen durch einen Postdoc Aufenthalt 1979-81 bei M. Wolfsberg an der University of California in Irvine // 1983-1988 war er wissenschaftlicher Assistent bei J. Brickmann in der Physikalischen Chemie der TH Darmstadt, wo er 1988 für das Fach Physikalische Chemie habilitierte // Danach war er bis 1989 Oberassistent bei M.D. Zeidler in Aachen und 1989-1993 als Heisenberg-Stipendiat der DFG in Aachen und als Vertreter von A. Weiss in Darmstadt tätig. Seit 1993 ist er Professor für Chemie an der Universität Bordeaux 1 // Seit 2005 ist er auch Adjunct Professor an der Kasetsart University Bankok // Philippe Bopp publizierte etwa 100 Beiträge in wissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern // Im Rahmen der European and Japanese Molecular Liquids Group (EMLG/JMPG) bemüht er sich um internationale Zusammenarbeit auf seinem Fachgebiet // In seiner Freizeit beschäftigt er sich seit etwa 10 Jahren mit asiatischer Geschichte und Kultur mit dem Schwerpunkt auf fernöstliche Dichtung

Borchers, Kirsten, Dr.

// Jg. 1971, studierte Biologie und Physik für das ­höhere Lehramt und promovierte dann an der Universität Stuttgart. // Seit 2007 ist sie Wissenschaftlerin am Fraunhofer IGB und entwickelt Biomaterialien aus Biomolekülen der natürlichen extrazellulären Gewebematrices. Ihre ­Vision sind biologische Implantate, die vollständig in den Körper integriert werden.

Borstel, René

// geboren 1978 // studierte Chemie mit der Spezialisierung Analytische Chemie an der Hochschule Aalen und beschäftigte sich in seiner Abschlussarbeit mit der Automatisierung von SFC-Methodenentwicklungen an pharmazeutischen Wirkstoffen mit anschließender Methodenvalidierung. // Nach dem beruflichen Einstieg in die instrumentelle Analytik arbeitet er seit 2007 in der Abteilung Säulen, Phasen und Applikationen der Firma KNAUER als HPLC – Applikationsspezialist und bearbeitet damit die Gebiete der Entwicklung von Kundenmethoden für die (U)HPLC und der HPLC-Säulenberatung.

Bräse, Stefan, Prof. Dr.

// geb. 1967 // studierte Chemie in Göttingen und promovierte dort 1995 an der Universität // Nach Postdoktoraten in Uppsala/S und La Jolla/USA begann er an der RWTH ­Aachen mit seinen eigenständigen Arbeiten (Habilitation in organischer Chemie 2001) und wechselte 2001 als Professor nach Bonn // Seit 2003 ist er Lehrstuhlinhaber am KIT und dort seit 2012 auch Direktor am Institut für Toxiko­logie und Genetik // Seine Forschungsgebiete reichen von Naturstoffsynthese, kombina­torische Chemie und Drug Delivery bis hin zu Materialchemie // Er koordiniert u. a. das InterReg ChiraNet und die Heidelberg-Karlsruhe Allianz HEiKA

Braus, Gerhard H., Prof. Dr.

// studierte Biologie und Philosophie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau // Promotion (1987) und Habilitation (1992) erfolgten an der ETH in Zürich // 1993 folgte er dem Ruf auf eine C3-Professur für Biochemie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen // seit 1994 C4-Professor für Mikrobiologie und Genetik an der Georg-August- Universität Göttingen // gewähltes Mitglied der American Academy of Microbiology und der Akademie der Wissenschaften Göttingen

Brehm, Bernhard R., Prof. Dr.

Breitbach, Sarah

// geboren 1985 // studierte Sportwissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit Abschluss Diplom // Seit 2010 ist sie dort Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Sportmedizin // Sie promoviert derzeit in der Forschungsgruppe „Molekulare Belastungsphysiologie” unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Perikles Simon.

Breitzke, Hergen, Dr.

// geb. 1963 // studierte in Berlin erst Elektrotechnik, wechselte dann an die Freie Universität Berlin um Physik zu studieren, wo er 2003 promovierte // 2005 wechselte er an die Friedrich-Schiller-Universität Jena, wo er das Festkörper-NMR-Labor leitete // Seit 2009 leitet er an der TU-Darmstadt das Festkörper-NMR-­Labor der AG Buntkowsky und untersucht unter anderem Funktionalisierungen von Silikatoberflächen sowie Ermüdungsverhalten von Schicht­oxidsystemen und Ferroelektrika

Brickmann, Jürgen, Prof. Dr.

Wissenschaftlicher Direktor der succidia AG // Studium der Physik an den Universitäten München und Innsbruck sowie der TH München // Lehrbeauftragter an der Universität Freiburg // Habilitation Physikalische Chemie, Professor an der Universität Konstanz // seit 1979 Professor für physikalische Chemie an der TH Darmstadt // Mitgründer und wissenschaftlicher Leiter der Firmen Sustech GmbH und Molcad GmbH

Brunner, Eike, Prof. Dr.

// geboren 1961 in Zwickau // studierte in Leipzig Physik und promovierte mit einer Arbeit zur Festkörper-NMR-Spektroskopie unter Betreuung von Prof. Dr. Dr. H. Pfeifer // Nach einem PostDoc-Aufenthalt am Fritz-Haber-Institut Berlin-Dahlem habilitierte er sich 1995 // Danach wurde er Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft und arbeitete unter anderem 1997/98 an der University of California at Berkeley in der Gruppe von Prof. A. Pines. // Vom Frühjahrsemester 2001 bis 2007 war Eike Brunner als Professor für Biophysik an der Universität Regensburg tätig // Seit dem Wintersemester 2007 arbeitet er als Professor für Bioanalytische Chemie an der TU Dresden. Die Biomineralisation ist gegenwärtig eines seiner wichtigsten Forschungsgebiete.

Brunner, Kurt, Dr.

// Kurt Brunner studierte Technische Chemie an der TU Wien, wo er 2003 am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften promovierte // Während seiner Dissertation arbeitete er im Bereich der Molekularbiologie der Pilze mit Forschungsaufenthalten an der Universität Neapel // Danach war er in mehreren ­Projekten zur Untersuchung von Pflanzen-Pathogen-Interaktionen als Postdoc an der Universität für ­Bodenkultur und der TU Wien tätig // Seit 2008 leitet er die Arbeitsgruppe „Molekulare Diagnostik“ am Department für Agrarbiotechnologie, ­IFA-Tulln. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Entwicklung von DNA-basierten Testsys­temen zur Untersuchung von ­Lebensmitteln und ­Wasser.

Buchholz, Frank, Dr.

// Frank Buchholz studierte Biologie an der Universität Göttingen und San Diego und schrieb seine Doktorarbeit am EMBL in Heidelberg // Nach drei Jahren als Postdoc an der Universität von Kalifornien in San Francisco etablierte er seine jetzige Arbeitsgruppe am Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden.

Buchmann, Johannes, Prof. Dr.

// Jg. 1953, ist Vizedirektor des Center for Advanced Security Research Darmstadt (CASED) (von 2009 – Nov 2011 Direktor) und Leiter der Arbeitsgruppe für Kryptographie und Computeralgebra am Fachbereich Informatik der TU Darmstadt. // Außerdem ist er seit Oktober 2011 Leiter des Projektes "Internet Privacy" an der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech. // Prof. Buchmann ist Experte für Kryptographie und hat zahlreiche wissenschaftliche Auszeichnungen erhalten, z.B. den Leibnizpreis der Deutschen Forschungsgemeinschaft und den IT-Sicherheitspreis der Horst-Görtz-Stiftung. // Er ist Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften acatech, der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und weiterer wissenschaftlicher Akademien. Bild: ©Katrin Binner

Bülte, Michael, Prof. Dr.

// studierte Chemie in Münster und Veterinärmedizin an der FU Berlin // Nach der Promotion über mikro biologische Schnellverfahren (Biolumineszenz und Impedanz) habilitierte sich Prof. Bülte über PCRVerfahren für Verotoxin-bildende E. coli. // 1995 folgte er dem Ruf auf die C4-Professur für Tierärztliche Nahrungsmittelkunde an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Schwerpunkte der Forschung sind die Entwicklung molekular-biologischer Verfahren zum Nachweis von gesundheitlich bedenklichen Mikroorganismen und von BSE-Risikomaterial in Lebensmitteln. // Prof. Bülte ist Sprecher des Gießener Forschungsschwerpunktes „Mensch-Ernährung-Umwelt“. Das von ihm geleitete Institut ist für den Bereich der Lebensmitteluntersuchungen akkreditiert. // European Diplomate of Veterinary Public Health und Fachtierarzt für Mikrobiologie, für Lebensmittelhygiene, für Milchhygiene und für Fleischhygiene und Schlachthofwesen // Er war 11 Jahre lang Obmann des DIN-Arbeitsausschusses „Mikrobiologische Lebensmitteluntersuchung einschließlich Schnellverfahren“

Bunge, Michael, Dr.

// geboren 1973 // studierte Biologie, Fachrichtung Mikro­biologie an der Martin-Luther-Universität Halle und promovierte dort von 1999–2003 am Institut für Mikrobiologie // Nach einem Postdoc-Aufenthalt an der ETH Zürich und Auslandsaufenthalten in Oulu, Finnland, an der Universität Innsbruck und am Interdisciplinary Nanoscience Center ­(iNANO) in Århus, Dänemark // seit 2008 als Wissenschaftlicher Mit­arbeiter am Institut für Angewandte Mikrobiologie der Justus-Liebig-­Universität Gießen tätig // Seine Forschungsschwerpunkte liegen im ­Bereich Umweltmikrobio­logie, ­Bioremediation, Geobiotechnologie und Nano(öko)toxi­kologie
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH

Ein Profi unter den Zählwaagen

Ein Profi unter den Zählwaagen
Eine Zählwaage wiegt nicht nur Gegenstände ab, sie speichert gleichzeitig Stückzahl und Gewicht. Alle wichtigen Daten können schnell ermittelt werden. Ihr Einsatzgebiet kann in der Lagerverwaltung oder bei Inventurarbeiten sein.

Text und Foto: © PCE Deutschland GmbH

Einfache Keimzahlbestimmung mit Luftkeimsammler PCE-AS 1

Einfache Keimzahlbestimmung mit Luftkeimsammler PCE-AS 1
Keimzählgeräte können mikrobiologische Verunreinigungen kontrollieren und erleichtern den verbreiteten Mikroorganismen entgegenzuwirken, damit sollen Infektionen und Kontamination weitgehend vermieden werden. Luft gehört zu den natürlichen Trägern von mikrobiologischen Keimen, die durch Menschen, Tiere und Pflanzen erzeugt werden.

Text und Foto: © PCE Deutschland GmbH

Die succidia-iPad-App ist da!

Die succidia-iPad-App ist da!
Die Fachmagazine aus den Gebieten der Labor- branche, Biotechnologie, Forschung, Sportmedizin, Veterinärmedizin und Chemie sind jetzt auch auf dem iPad erhältlich. Frisch nach Erscheinen der jeweiligen Printausgabe können die User die kompletten Ausgaben über das App abrufen. Und mehr als das. Die succidia App bietet interaktive features, weiterführende Informationen zu den renommierten Autoren und Themen sowie ein wachsendes Archiv, so dass der Zugriff zu allen ab Ende 2013 erschienenen Magazinen möglich ist.

Mit einer App die ganze Succidia-Welt erfahren – viel Spaß damit!