11.12.2018 09:11 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Bio&Biotech RSS
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Chemische Ökologie und Verwendung als Pharmaka

Wirkstoffe aus Insekten - von Prof. Dr. Konrad Dettner

Insekten und andere Arthropoden produzieren ­eine unglaubliche Zahl chemisch unterschiedlicher Naturstoffe [1]. Die chemischen Strukturen und die biologische Signifikanz dieser Verbindungen werden seit vielen ­Jahren von der chemischen Ökologie erforscht. Viele Substanzen haben ­eine Lockwirkung (Pheromone), warnen beispielsweise Beutetiere vor anwesenden Räubern (Kairomone) oder dienen einfach der eigenen Abwehr (Allomone, Abwehrstoffe, Gifte).

Isolierung und taxonomische Charakterisierung von Actinomyceten – ein „Muss“ für ein erfolgreiches Wirkstoffscreening

Suche nach neuen ­Wirkstoffproduzenten - von Prof. Dr. H.P. Fiedler

Actinomyceten sind neben den Pilzen unsere wichtigsten Antibiotikapro­duzenten. Die Suche nach neuen Antibiotika ist nach über 60 Jahren der Anti­biotikaforschung heute nur dann erfolgreich, wenn neue Spezies aus bislang unerforschten Quellen isoliert und im Wirkstoffscreening eingesetzt werden. Den Isoliermethoden und der taxonomischen Charakterisierung kommt daher ein besonderer Stellenwert zu. Actinomyceten kommen in allen Ökosystemen unserer...

Die Biobank der Blutspender ist eine einzigartige Ressource für die Biomarkerforschung

Spenden für die Zukunft - von Dr. Stephanie Esslinger

Die 2006 gegründete „Biobank der Blutspender“ des Blutspendedienstes des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH hat sich mit über 4 Mio. Blutproben zu einer der größten Biobanken der Welt entwickelt. Ziel der Biobank ist es, zur Entwicklung neuer diagnostischer und prognostischer Tests im Bereich der Biomarkerforschung beizutragen. Um die oftmals fehlende Ressource an bio­logischem Vergleichsmaterial gesunder Individuen zu decken,...

Ebola-Ausbruch in Westafrika

Geheimnisvolles Fieber - von Dr. Thomas Strecker, Dr. Gordian Schudt, Dr. Svenja Wolff, Anne Kelterbaum, Dr. Markus Eickmann

Tief in der Waldregion im Südosten Guineas kam es Anfang März diesen Jahres zu einem gehäuften Auftreten eines ­geheimnisvollen Fiebers, an dem viele der Erkrankten verstarben. Muskelschmerzen, hohes ­Fieber, Erbrechen und schwere Durchfälle – Symptome, die Ärzte oft in ­Krankenhäusern Afrikas ­beobachten, diesmal jedoch konnten sie nicht behandelt werden.

Wirkung von Psychotherapie auf durch traumatischen Stress verursachte DNA-Schäden

Molekulare Konsequenzen - von Dr. Maria Moreno–Villanueva

Die natürliche und soziale Umwelt spielt eine entscheidende Rolle im Leben eines Menschen und hat eine signifikante Wirkung auf dessen körperliche und geistige Gesundheit. Faktoren der sozialen Umwelt wie hohe Bevölkerungsdichte und verlärmte Städten mit Verkehrsstaus und Lichtverschmutzung werden als potenzielle Stress­faktoren betrachtet. Auch die sozialen Beziehungen und die Arbeits­-situation haben erheblichen Einfluss auf die Psyche und...

Altersbedingte Veränderungen im Innenohr und ihre Folgen

Im Labyrinth eines ­unterschätzten Sinns - von Prof. Dr. Bernd Fritzsch

Stellen Sie sich vor: Sie wachen auf, setzen sich im Bett auf und können Ihre Umwelt nicht mehr sehen, weil Sie Ihren Blick nicht auf einen Punkt richten können, da Ihre Augen ungewollt hin und her zucken. Stellen Sie sich vor: Sie sind auf einer Familienfeier und stellen fest, dass Sie nicht mal mehr die Hälfte der Gespräche verfolgen können, da alle Wortfetzen der verschiedene Sprecher ineinanderfließen. Stellen Sie sich vor: Sie wollen eine...

Die kritische Rolle der Fettsäureverteilung zwischen Membran- und Speicherlipiden

Wenn der ­Fettstoffwechsel kippt - von Prof. Dr. Sepp D. Kohlwein, Dr. Neha Chauhan, Dr. Harald F. Hofbauer

Sie sind so dünn wie die Hülle einer Seifenblase – und trotzdem von lebenswichtiger Bedeutung. Biologische Membranen, 10.000-mal dünner als ein menschliches Haar, bilden die physiologische Barriere aller Zellen und sind ­somit für einen geregelten Austausch zwischen Innen- und Außenwelt unserer Körperzellen verantwortlich. Geringfügige Veränderungen ihrer Zusammensetzung, z.B. bei Fettstoffwechsel- störungen, können fatale Auswirkungen...

Glückliche Zellen – gesunde Menschen

Photonen im Dienste der Gesundheit - von Dr. Karin Schütze

Spektroskopie ist für viele Biologen und Mediziner ein mit Schrecken behafteter Begriff. Von biomedizinischen Wissenschaftlern oder technischen ­Assistenten gefragt, was die Firma CellTool® herstellt, antworteten wir meistens, dass wir ein spezielles Mikro­skopsystem entwickeln, mit dem man Zellen mithilfe der Raman-Spektroskopie ganz einfach und schnell ana­lysieren kann. Sobald die beiden „Unwörter“ Spektroskopie und Raman fielen, konnte...

Fachtagung: Anthropogene Spurenstoffe zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis und praktischem Handlungsbedarf

9.–10. Oktober 2014
Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU), Augsburg

Neue Verfahren für die Ligninmodifikation am Beispiel der Natur

Wohin mit dem Lignin? - von Dr.-Ing. Susanne Zibek, PD Dr. Steffen Rupp, Prof. Dr. Thomas Hirth, Dominik Rais

Der Holzbestandteil Lignin ist das zweithäufigste Biopolymer auf der Erde. Es wurde lange Zeit kaum stofflich genutzt und als Abfallstoff der Papier-
­­her­stellung größtenteils verbrannt. Dabei stellt Lignin die größte natürliche Quelle für Aromaten dar und kann bei der Herstellung verschiedener Kunststoffe ­fossile Rohstoffe ersetzen. Eine wichtige Voraussetzung für eine stoffliche ­Nutzung ist der Abbau zu kleineren Bruchstücken...

labor&more im Gespräch mit Dr. Madeline Lancaster, Preisträgerin des Eppendorf Award for Young European Investigators 2014

Gehirnmodelle in 3D - von Dr. Madeline A. Lancaster

Die US-amerikanische Wissenschaftlerin Dr. Madeline A. Lancaster (Marie Curie Postdoctoral Research Fellow, Forschungsgruppe Jürgen Knoblich am Institut für Molekulare Biotechnologie, IMBA, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien) wurde für ihre herausragenden ­Forschungsleistungen mit dem ­Eppendorf Award for Young European ­Investigators 2014 ausgezeichnet.

Welche Rolle spielt die Epigenetik?

Krebsprävention und Ernährung - von Dr. Clarissa Gerhäuser

Entgiftung, Entzündungshemmung, Radikalfänger, Antioxidanzien, antihormonelle Wirkung, ­Zellwachstumshemmung, programmierter Zelltod – all das sind Begriffe, die in den letzten drei Jahrzehnten mit der Prävention von Krebs durch Arzneimittel oder Ernährungsfaktoren in Verbindung gebracht wurden. Seit ca. zehn Jahren ist ein neues Themengebiet in den Fokus ­gerückt: die Epigenetik.

Mit NCATs auf der Spur neusynthetisierter Proteome in Nervenzellen

Metabolische ­Proteinmarkierung - von Prof. Dr. rer. nat. Daniela C. Dieterich, Dr. Anke Müller, Dr. Peter Landgraf

Zellen lebender Organismen sind durch ständige, hochkomplexe Veränderungen ­ihrer molekularen Komposition charakterisiert. Damit sichern sie einerseits ihre ­vitalen Grundfunktionen und reagieren andererseits auf Veränderungen des sie ­umgebenden Milieus. Die wohl größte Leistung in diesem Zusammenhang wird durch die Zellen unseres Nervensystems realisiert. Durch ihre außerordentliche Spezialisierung ermöglichen sie nicht nur die Aufnahme,...

Struktur und Funktion von Tc-Toxinen

Bakterielle Giftspritzen - von Prof. Dr. Stefan Raunser, Dr. Christos Gatsogiannis, Dominic Meusch

Das insektenpathogene Bakterium Photorhabdus luminescens enthält eine Vielzahl an toxischen Proteinen, unter anderem Tc-Toxine, mit denen es Wirtszellen innerhalb kürzester Zeit töten kann. Tc-Toxine formen einen speziellen Proteinkomplex, der ein „Killerenzym“ in einem Kokon aufbewahrt und erst nach Kontakt mit dem Wirt über einen neuartigen, spritzenähnlichen Mechanismus in die Zelle injiziert. Dort entfaltet das Killerenzym seine giftige...

(Bio-)Geoengineering als ein Schüssel zur Nachhaltigkeit

Wir verändern die Erde - von Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger

Es besteht kein Zweifel: Die Erde ist nicht mehr das, was sie einmal war. Mehr als 7 Mrd. Menschen leben heute auf unserem ­Planeten und verändern das ­Klima, beuten schamlos die begrenzten Ressourcen aus, erzeugen ein Massenaussterben von Tieren und Pflanzen, ­verschmutzen Wasser, Boden und Luft und lassen kein Fleckchen Erde unberührt.
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH