14.12.2018 07:45 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Chemie RSS > Kommentar: Know-how für zellbasierte Technologien

Kommentar: Know-how für zellbasierte Technologien

Röntgenmikroskopie in den Life Sciences

Die Lübecker Fraunhofer-Einrichtung für Marine Biotechnologie beschäftigt sich, seit sie 2008 entstanden ist, mit der Entwicklung von Technologien rund um das Thema Zelle. Das umfasst sowohl die Anwendung von Zellen als Therapeutikum und in der Diagnostik als auch Geräteentwicklungen, um Zellen effizient zu vermehren, zu manipulieren, zu transportieren und zu charakterisieren. Ich darf sagen, dass wir in einigen dieser Geschäftsfelder mittlerweile eine internationale Spitzenposition innehaben. Die Einblicke, die wir in die Physiologie von Zellen gewinnen konnten, sind deswegen so einmalig, weil wir es gelernt haben, Zellen von allen Vertebratengruppen – vom Fisch bis zum Menschen – zu kultivieren, zu vermehren und zu manipulieren und das von unterschiedlichsten Organen. Neben der Kultivierung und Behandlung von Zellen ist die Etablierung organotypischer Systeme eine Herausforderung, der sich die EMB seit ihrer Gründung gestellt hat. Inzwischen haben wir auch hierfür verschiedene stabile Systeme etabliert, die wir regelmäßig auf unserer Homepage vorstellen. Für diese Modelle werden aber künftig neue Auswerteverfahren benötigt, die wir teilweise im Haus entwickeln. Mit dem Institutsneubau, den wir in diesem Jahr beziehen konnten, ergab sich die Möglichkeit, auch Teile unseres hierfür benö­tigten Equipments auf High-end-Niveau zu bringen. In dem Zusammenhang haben wir uns entschlossen, das in vorangegangenem Beitrag vorgestellte Röntgenmikroskop anzuschaffen. Von dieser Investition erhoffen wir uns nicht nur selbst neue Einsichten in die dreidimensionale Anordnung von Zellen, sondern auch neue Kunden zu gewinnen, die von ähnlichen Frage­stellungen bewegt werden.

Wir glauben, mit dem Röntgenmikroskop in den Lebenswissenschaften ein einmaliges Know-how anzubieten, das dringend benötigte Innovationen im Bereich zellbasierter Technologien beschleunigen kann.

L&M 7 / 2015

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe L&M 7 / 2015.
Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

Der Autor:

Weitere Artikel online lesen

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH