19.07.2019 00:35 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Medizin RSS > Kybernetischer Steuerung des Stoffwechsels

Kybernetischer Steuerung des Stoffwechsels

Funktionieren Sie noch ?

Das richtige Zusammenspiel der Organe, die kybernetische Steuerung der Stoffwechselvorgänge und instinktive Schutzmechanismen spielen für unser Wohlergehen eine entscheidende Rolle. Kommt es zum Ungleichgewicht in diesen Funktionen, treten Befindlichkeitsstörungen auf.

Werden Sie regelmäßig zwischen 3 und 5 Uhr nachts wach. Und vielleicht haben Sie Schmerzen in Ihrer rechten Schulter und Kopfschmerzen, die hinter das rechte Auge ziehen. Die Laborwerte bei Ihrem Hausarzt sind jedoch in Ordnung und Sie werden von Ihrem Doc mit diesen „Befindlichkeitsstörungen“ wieder nach Hause geschickt…
Sie sind gerade fünfzig geworden. Nachdem Sie drei Jahre um Ihren Job bangten, legt Ihr Chef Ihnen die Kündigung auf den Tisch. Plötzlich treten tiefe Kreuzschmerzen auf. Mit etwas Pech läuft der Urin auch nicht mehr richtig und Sie rennen häufiger auf die Toilette. Vielleicht kommt auch noch ein Druck in der Herzgegend dazu, vielleicht diese unregelmäßigen Herzschläge und das Gefühl, ein zu enges T-Shirt zu tragen…Und dieser verdammte Blutdruck, mal ist er unten, dann liegt er wieder weit über der Norm und dem Hausarztfallen nur Betablocker ein…Diese Symptome kann man zwar mit Medikamenten „wegdrücken“. Sinnvoller ist es jedoch die Ursachen anzugehen. Aber wie?

Die funktionelle Medizin setzt neue Standards

Die funktionelle Medizin setzt mit ihrer Diagnostik ein, wenn Befindlichkeitsstörungen und medizinisch nichtfassbare Schmerzen auftreten. Hierunter fallen z.B. Rückenbeschwerden, Stimmungsschwankungen, Erschöpfungszustände, Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen oder Migräne und viele andere „Unpässlichkeiten“. Die sogenannte „Mainstream-Medizin“ kann diese Beschwerden nicht fassen und wird erst bei Eintritt einer Erkrankung aktiv .Aber gerade in der vorzeitigen Intervention liegt die Chance, chronische und schwere Krankheiten zu vermeiden und es erst gar nicht zu Gewebsschäden kommen zu lassen.

Schauen wir uns die obigen Beispiele genauer an

Spätnächtliche Durchschlafstörungen, rechtseitige Kopfschmerzen, trockner Mund, Müdigkeit, Schulterschmerzenrechts sind immer Zeichen einer mangelnden Leberfunktion, die häufig mit einer Fehlernährung und chronischer Giftaufnahme zusammenhängt. Störungen im Blasenbereich und in der Funktion der Vorsteherdrüse hängen regelmäßig mit existenziellen Einbrüchen zusammen, wie Arbeitslosigkeit, Ärger in der Partnerschaft oder mit finanziellen Problemen. Die Durchblutung im kleinen Becken wird gedrosselt, die Muskelspannung erhöht, sozusagen der Schwanz eingezogen und die Beschwerden gehen los. Herzjagen, Herzstolpern, Druck und Engegefühl über dem Herzen deuten auf eine Durchblutungseinschränkung im oberen Brustbereich hin. Es trifft oft Menschen, die sich ein Leben lang in Leistungsdruck gebracht haben, um sich auf dieser Ebene Anerkennung zu erhaschen. In beiden Fällen kann man mit Osteopathie und Neuraltherapiewahre Wunder vollbringen. Blutdruckschwankungen sind in der Regel durch einen Kaliummangel im Innern der Zellen bedingt. Der lässt sich mit einem normalen Blutbild nicht nachweisen. Die Ursache ist in Stress, freien Radikalen oder Alkohol zusuchen. Auch hier kann ohne schwere Medikamente das Symptom zum Verschwinden gebracht werden.

Sanfte Diagnostik und Therapie

Aber wie diagnostiziert man, wenn noch keine Krankheitserscheinungen nachweisbar sind? Der Körper ist aus dem Gleichgewicht gekommen. Die Regulationsmechanismen übersteuern oder untersteuern. Hinter dieser Fehlprogrammierung steckt das vegetative Nervensystem. Über dieses System wird die Durchblutung, die Muskelspannung, die Organfunktion, Hormonproduktion und noch vieles andere kontrolliert. Durch einen raffinierten Trick ist es möglich, Einblick in diese Funktionen zu gewinnen. Man beobachtet die Hautspannung und Hauttemperatur des Menschen. Durch die Messung der Hautoberflächentemperatur und ihre Veränderung in Zeiteinheit gewährt uns der Körper einen Einblick in seine Funktionen. Aber wir sehen nicht alleine die Funktionsstörung der Organe und Organbereiche, sondern können auch Rückschlüsse auf das Schutzverhaltender betreffenden Person und damit auf ihre Konfliktkonstellation und ihr Fehlverhalten schließen. Die sich anschließende funktionelle Therapie ist genauso sanft wie die Diagnostik. Der Körper wird entgiftet, pflanzliche Medikamente stimulieren die Organfunktionen. osteopathische Handgriffe lockern die Gewebs- und Gelenksstrukturen .Ergänzend werden mit Neuraltherapie noch „Umprogrammierungen“ vorgenommen. Auch die in der Analyse gefundenen Identitäts- und Persönlichkeitsstörungen sind mit einer „körperorientierten Psychotherapie“ mit wenigen Behandlungen in den Griff zu bekommen.

hallo@dr-weber.net

Foto: © Dr. Winfried Weber

L&M 1 / 2008

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe L&M 1 / 2008.
Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

Der Autor:

Weitere Artikel online lesen

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH