21.05.2019 17:41 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Chromchat RSS > Acetonitril einsparen

Acetonitril einsparen

Clevere Lösungen von Merck unter Verwendung von Narrowbore und monolithischen HPLC-Säulen Chromolith®

Die Verknappung von Acetonitril auf dem Weltmarkt ist derzeit „in aller Munde“. Laut jüngster Prognosen wird die Verknappung des Rohstoffes auch in 2009 bestehen bleiben. Zur Einspar- ung von Acetonitril bietet Merck drei unterschiedliche Strategien an.

Clevere Lösungen von Merck unter Verwendung von Narrowbore und monolithischen HPLC-Säulen Chromolith®
Die Verknappung von Acetonitril auf dem Weltmarkt ist derzeit „in aller Munde“. Laut jüngster Prognosen wird die Verknappung des Rohstoffes auch in 2009 bestehen bleiben. Zur Einsparung von Acetonitril bietet Merck drei unterschiedliche Strategien an.

Strategie 1

Reduktion des Säuleninnendurchmessers Einsparung von 44 % Acetonitril durch den Wechsel von Säulen mit 4 mm Innendurchmesser (ID) auf Säulen mit 3 mm ID, ohne die Notwendigkeit Pharmakopöe- Methoden zu revalidieren Durch diesen Wechsel wird die Flussrate und damit der Verbrauch an Lösemittel um 44 % reduziert und die Vorschriften der Europäischen und USP-Arzneibücher gleichzeitig eingehalten. Säulen mit einem Innendurchmesser von 3 mm können sowohl in Standard- HPLC Anlagen als auch in UHPLC und UPLCTMSystemen eingesetzt werden (was bringt dies, wenn man eine auf totvolumenoptimierte HPLC-Anlage mit Drücken bis zu 1000 bar hat und eine 3 mm ID-Säule verwendet?).









Strategie 2

Austausch von Acetonitril gegen Methanol Einsparung von 100 % Acetonitril unter Verwendung monolithischer Chromolith& #174;-HPLC-Säulen und Methanol als Fließmittel. Die monolithischen Chromolith® HPLC-Säulen weisen mit Methanol als Fließmittel den absolut niedrigsten Rückdruck im Vergleich zu partikulären HPLCSäulen auf. So wird im Vergleich zu UPLCTM-Säulen typischerweise ein um das 10-fache geringerer Rückdruck erhalten (siehe Abb. 1).










Strategie 3

Verkleinerung des Säulendurchmessers und Methanol anstelle von Acetonitril

Durch Kombination der Strategien 1 und 2 wird eine Reduzierung des Acetonitril-Verbrauches, eine schnellere
Analytik und eine robustere Methode erhalten (siehe Abb. 2). Die Abb. 2 zeigt die Trennung von 6 Sulfonamiden mit einer Chromolith®-Säule. Durch Verwendung einer 3 mm ID-Säule anstatt einer 4,6 mm ID-Säule und durch den Ersatz von 50% Acetonitril durch Methanol wurden die folgenden Verbesserungen erhalten:

>> 71 % Einsparung von Acetonitril

>> Geringer Rückdruck von nur 187 bar bei einer
Flussrate von 3 mL/min

>>Kurze Trennzeit von nur 2,2 Minuten

In der Tabelle sind geeignete Merck-Säulen zur Einsparung von Acetonitril (sogen. „Acetonitrile-Saver“ columns) zusammengestellt.

>> www.merck-chemicals.com

Fotos: © merck-chemicals.com

Stichwörter:
Analytik, Chromatographie, Lösungsmittel, Acetonitril, mobile Phase

L&M 2 / 2009

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe L&M 2 / 2009.
Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

Weitere Artikel online lesen

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH