02.09.2015 18:54 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher > Dr.-Ing. Jürgen Blattner

Dr.-Ing. Jürgen Blattner

// absolvierte das Studium der mechanischen Verfahrenstechnik
und Mechanik an der TH Karlsruhe mit Schwerpunkt Partikelmesstechnik und
Filtertechnik

// Danach war er Vertriebsleiter bei der Firma Palas in Karlsruhe, Schwerpunkt Filter prüfung, Aerosolerzeugung und Aerosolmesstechnik

// Ab 1997 war er General Manager bei der Firma CAS AG, Schweiz

// Seit 2003 ist Dr. Blattner Inhaber der Firma BSR Ingenieur-Büro.

Kontakt: schmidt@succidia.de

Monitoring von Reinräumen

von Dr.-Ing. Jürgen Blattner

Die Aufgabe eines Monitoringsystems im Reinraum ist die Dokumentation der festgelegten Parameter zum Nachweis, dass die Anforderungen während der Produktion erfüllt wurden. Die einzelnen Parameter eines Reinraumes sind: Reinraumklasse (Partikel und Keime), rel. Feuchte, Temperatur, Differenzdruck und Luftgeschwindigkeit unter den Filtern.

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH