23.10.2021 22:28 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher > Prof. Dr. Jörg Hinrich Hacker

Prof. Dr. Jörg Hinrich Hacker

// geboren 1952 in Grevesmühlen/Mecklenburg

// studierte von 1970 bis 1974 Biologie an der Martin-Luther-Universität in Halle/Saale und promovierte 1979.

// 1986 habilitierte er sich an der Universität Würzburg, wo er 1988 auf die C3-Professur für Mikrobiologie berufen wurde.

// 1993 folgte der Ruf auf die C4-Professur für Molekulare Infektionsbiologie.

// 2000 hielt er sich zu einem sechsmonatigen Forschungsaufenthalt am Institut Pasteur in Paris auf.

// Prof. Hacker wurde mannigfaltig ausgezeichnet und mit Ehrenpromotionen und Mitgliedschaften gewürdigt.

// Er ist Mitglied in mehreren Editorial Boards, hat zahlreiche Funktionen in wissenschaftlichen Gesellschaften und Gremien inne und kann mehr als 240 Originalpublikationen vorweisen.

// Seit 2003 ist er Vizepräsident der „Deutschen Forschungsgemeinschaft“.

// Die Forschungsschwerpunkte Hackers liegen bei der molekularen Analyse von Pathogenitätsfaktoren verschiedener Krankheitserreger, dem Studium der Interaktion von pathogenen Mikrorganismen und Wirtszellen und Untersuchungen zur Ausbreitung und Regulation von mikrobiellen Virulenzgenen.

// Zum 1. März 2008 hat Professor Hacker eine neue Leitungsaufgabe übernommen und ist neuer Präsident des Robert-Koch-Instituts.

Kontakt: laborundmore@succidia.de

Stammzellforschung - Die Zukunft der Zauberzellen

Wie geht es weiter mit der Stammzellforschung in Deutschland? - von Prof. Dr. Jörg Hinrich Hacker

Vor 10 Jahren gelang der entscheidende Durchbruch: erstmals konnten aus menschlichen Embryonen entnommene Stammzellen im Labor weitervermehrt werden. Schnell wurde klar, welche Bedeutung diesen besonderen Zelltypen in der Biomedizin zukommt, die Heilungsverfahren gegen Krankheiten wie Multiple Sklerose, Parkinson oder Herzinfarkt versprechen. Die Forschung an embryonalen Stammzellen wird in Deutschland durch das Embryonenschutzgesetz und das 2002...

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH