10.12.2018 06:34 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Forscher > Prof. Dr. Michael W. Tausch

Prof. Dr. Michael W. Tausch

// Jg. 1949

// studierte Chemie am Polytechnischen Institut Bukarest und promovierte mit einer Arbeit über Valenzisomerisierungen in Tribenzo[12]annulenen am Institut für Organische Chemie Bukarest und an der Universität Bremen

// Im Verlauf und auf der Grundlage seiner langjährigen Erfahrungen als Chemielehrer (1976–1995) und als Professor für Chemie und ihre Didaktik an den Universitäten Duisburg (1995–2005) und Wuppertal (seit 2005) entwickelt er zahlreiche Lehr-/Lernmaterialien als Print- und Elektronikmedien sowie als Interaktionsboxen mit experimentellem Equipment

// Sein Forschungsinteresse gilt der curricularen Innovation des Chemie­unterrichts und des Chemie-Lehramtsstudiums

// Die Erschließung etablierter und neuer Begriffe und Stoffklassen (Aktivierungsenergie, chemische Oszillationen, Silicone, Cyclodextrine, halbleitende Polymere u.a.) für eine forschend-entwickelnde Vorgehensweise
in der Lehre der Chemie ist das charakteristische Merkmal seiner
Lehr­bücher

// Unverkennbarer Schwerpunkt in seiner fachdidaktischen
Forschung ist jedoch die Photochemie. Auf diesem Gebiet leistet er Pionierarbeit

// Für seine Verdienste erhielt M. W. Tausch 2015 erstmalig den neu eingerichteten Heinz-Schmidkunz-Preis der GDCh

Kontakt: laborundmore@succidia.de

Photoaktive molekulare Schalter

Die Funktionsweise von lichtgetriebenen Prozessen - von Prof. Dr. Michael W. Tausch

Wenn wir sehen, gibt Licht den Anstoß, indem es einen molekularen Kippschalter im Auge umlegt. Licht und molekulare Schalter sind auch dann oft am Werk, wenn beispielsweise im Syntheselabor ein Katalysator aktiviert, in der Medizin ein Tumor bekämpft oder in der Sicherheitstechnik ein Code gespeichert wird. In all diesen Fällen bewirkt eine kleine Strukturänderung in einer geringen Anzahl von Schaltermolekülen die Änderung einer entscheidenden...

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH