21.07.2018 17:19 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Auf der Suche nach Farbe und Licht

Auf der Suche nach Farbe und Licht

Skizzen eines ­Lichtschreibers

In der Bibel heißt es: Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe ... Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht! Und Gott sah, dass das Licht gut war. Da schied Gott das Licht von der Finsternis (Genesis 1) (Abb.1).

Heute suchen wir das Licht aus den Anfängen des Universums mit riesigen Teleskopen auf hohen Bergen wie dem Mauna Kea. Man sieht nicht nur ins All, sondern auch auf die von der Sonne bestrahlte Erde (Abb.2).


Abb.1 Sternenhimmel bei Mondlicht über dem Meer, Hawaii


Abb.2 Mauna-Kea-Observatorien, Big Island, Hawaii

Auch die Nacht hat sich gewandelt. Städte werden hell erleuchtet und zeigen Lichtstrukturen – künstlich und künstlerisch - (Abb.3, 4), Lichtkünstler zeigen auf, wie wir unsere Umgebung „in einem anderen Licht“ sehen können (Abb.5, 6).


Abb.3 Luminale Frankfurt 2012, Tower 185


Abb.4 Elbphilharmonie, Hamburg


Abb.5 Luminale Frankfurt 2012, Universitätsgelände Frankfurt-Bockenheim


Abb.6 Luminale Frankfurt 2014, Honsell-Brücke

Treten wir heraus aus den Städten und aus der Dunkelheit, eröffnet sich der Blick auf erwachende Morgenstimmungen wie am Grimsel-Massiv in der Schweiz oder auf einem sonnenvergoldeten nebligen Feld (Abb.7, 8).


Abb.7 Morgenstimmung am Grimsel-Pass, Schweiz


Abb.8 Sonne und Nebel auf Texel, Niederlande

Licht am Bau: Kann es solche Treppen und Pfeiler in Gebäuden geben? (Abb.9, 10)


Abb.9 Treppe im Weltkulturerbe Zeche Zollverein, Essen


Abb.10 Luminale Frankfurt 2008, Pfeiler unter der Orgelempore des Frankfurter Doms

Die Kunst der Lichtgestaltung von und für Fotografen: Ein Beispiel ist die hohe Schule der Kristallfotografie mit den unzähligen Reflexen an den Kristallflächen. Subtile Beleuchtung mit LEDs schaffen neue Eindrücke. Auf die Spitze getrieben sind die auch an Chemielabore erinnernden Installationen der Künstler­gruppe „RaumZeitPiraten“ (www.RaumZeitPiraten.com) (Abb. 11, 12).


Abb.11 Luminale Frankfurt 2014, Installation Künstlergruppe RaumZeitPiraten


Abb.12 Turmalin, Varietät Elbait, Originalgröße ca. 4x6,5 cm

Die belebte Natur geizt nicht mit Licht und es muss nicht ein leuch­ten­der Tiefseefisch sein. Man betrachte einmal ein Insekt wie die abgebildete Florfliege oder das funkelnde Facettenauge einer Bremse (Abb.13, 14).


Abb.13 Florfliege


Abb.14 Augen einer Kuhbremse

Das Licht als Kunst per se zeigen in vielen Städten eigens entworfene Lichtinstallationen wie die Luminale in Frankfurt, aber auch in kleineren Orten (z.B. das Projekt „Oberfranken leuchtet“) (Abb.15, 16, 17)


Abb.15 Licht und Klang, Fachhochschule und Universität Mainz


Abb.16 Goldkronach leuchtet, 2011, Bach mit Küchenlampe


Abb.17 Goldkronach leuchtet, 2011, Schlossfassade mit Beamerprojektion

Doch was ist menschliche Lichtkunst im Vergleich zur Natur. Be­enden wir unseren Rundgang durch Tag- und Nachtlicht wieder mit einem Blick auf unsere Sonne als zentralen Lichtspender und erinnern uns, sehenden Auges das Licht allerorten in uns aufzunehmen (Abb.18).


Abb.18 Sonnenuntergang über den Wolken, Haleakala, Maui, Hawaii

Der Weg zu Farbe und Licht

Dr. Leonhard Kießling griff bereits im Alter von neun Jahren zur ersten Kamera. Auch mit nicht-foto­grafischer Bildgebung in Form von Öl- und Acryl­malerei verfolgt er seit einigen Jahren seine Vision, mit Licht und Farbe zu gestalten – ein Ziel, das auch van Gogh‘s Leben bestimmte. Die Darstellung der Schönheit der belebten und unbelebten Natur sowie der Ausdruckskraft von Farben sind Ausgangspunkt seiner Vision von Strukturen und Licht.

L&M 4 / 2015

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe L&M 4 / 2015.
Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

Der Autor:

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH