21.05.2019 17:44 - Über uns - Mediadaten - Impressum & Kontakt - succidia AG
Bio&Biotech RSS > petite fleur - der kleine Kälte-Wärmethermostat für Temperieraufgaben von -40°C bis 200°C

petite fleur - der kleine Kälte-Wärmethermostat für Temperieraufgaben von -40°C bis 200°C

Der kleine Tango ist das neue Einstiegsmodell für Temperieraufgaben von -40°C bis 200°C.
Der Tango ist ursprünglich der kleinste Kälte-Wärmethermostat unter den Unistaten®, die thermodynamisch seit vielen Jahren den Ton angeben. Der kleine Tango Petite Fleur erscheint nun – im Vergleich zum Tango Nuevo – in einer Größe von 2/3, mit einer Leistung von 2/3 und zu einem Preis von 2/3. Alles, was Sie haben wollen.

Tango und die großen Unistate® sind umschaltbar für extern offene Bäder oder geschlossene Objekte, z.B. Reaktoren. Der kleine Tango ist in erster Version gebaut für extern geschlossene Objekte. Mit Expansionsgefäß und dem großen beleuchteten Schauglas der Unistate®, für geschlossene Systeme ein vollwertiger Unistat® mit allen bekannten Vorteilen. Für offene Bäder ist eine zweite Verion in Vorbereitung.

„Guten Tag“

Während die größeren Unistat®-Modelle mit dem 5,7"-Display des Unistat®-Pilot ausgestattet sind, begrüßt der kleine Tango die Anwender mit dem 3,5"-Display des CC-Pilot.

Funktionen für alle Temperieraufgaben

Wie ein großer Unistat® wird auch der kleine Tango Petite Fleur mit voller Funktionalität ausgeliefert. Die leistungsstarke Umwälzpumpe ist stufenlos regelbar. Die leistungsstarke Umwälzpumpe ist stufenlos regelbar. Die Druckregelung VPC und die adaptive Intern- und Kaskadenregelung TAC sorgen für beste Temperierergebnisse. Das E-grade professional ist bereits vorinstalliert und ein internes ComG@te gehört zum Standard-Lieferumfang.

Vorne heben – hinten drehen

Mit einer Breite von nur 260 mm eignet sich der kleine Tango bestens für den Einsatz in Laborkapellen und die Rollen im hinteren Gehäuseteil machen das Handling in der räumlich begrenzten Umgebung geradezu zum Kinderspiel.

Schnell betriebsbereit

Wird das zu temperierende Objekt häufiger gewechselt, so sind Wasserrückstände in Schläuchen und Reaktoren immer wieder ein Ärgernis. Das Wasser vermischt sich mit dem Thermofluid und beeinflusst den Temperierprozess nachteilig. Das neuartige Wasserabscheidesystem des Petite Fleur trennt die störenden Wasseranteile und ermöglicht gleichzeitig ein Dekantieren im laufenden Betrieb.

Mehr Leistung

Nach DIN 12876 ist die Kälteleistung bei voller Pumpenleistung zu messen. Bei reduzierter Pumpenleistung ist der Wärmeeintrag geringer. Dies führt zu mehr Netto-Kälteleistung und ermöglicht tiefere Temperaturen. Der kleine Tango hat eine außergewöhnlich starke Pumpe. Bei reduzierter Pumpendrehzahl können Leistungssteigerungen von 30 bis 50 Watt erzielt werden.

Unistat® für ein professionelles Scale-Up

Mit dem kleinen Tango ist das Temperiersystem Unistat® nun schon ab einer Kälteleistung von 480 Watt bei 20°C verfügbar und ermöglicht als einziges Temperiersystem der Welt ein professionesses Scale-Up von der Forschung bis zur Produktion. Die Modellpalette deckt einen Temperaturbereich von -120°C bis 425°C und Kälte- und Heizleistungen bis zu 130 kW ab. Das Temperiersystem Unistat® kann zudem mit Dampf- oder Kühlsolekreisläufen kombiniert werden und ist somit auch für Produktionsmengen jenseits der 10m3-Klasse einsetzbar.

Fallstudie Petite Fleur (CS1029):

Temperierung eines Buchi Glas Uster «picoclave» Reaktor

Anforderung

Mit dieser Fallstudie möchten wir die Reproduzierbarkeit der Prozesstemperatur in einem Temperaturzyklus mit einem Unistat® Petite Fleur darstellen.

Lösung/ Methode

Der Unistat® Petite Fleur wird mit zwei 1m langen isolierten Metallschläuchen an den Reaktor angeschlossen. Zuerst wird die tiefste erreichbare Temperatur ermittelt, anschließend ein Temperaturzyklus von 20°C nach -10°C und zurück. Alle Daten werden mit der maximalen Pumpenstufe, wie immer bei Huber, aufgezeichnet.

Benefit

Mit dem kostengünstigen Unistat® Petite Fleur bringen wir die Unistat® Technology auch an kleinere Applikationen. Die Grafik unten zeigt die hohe und ausgezeichnete Temperierleistung eines Unistat® Petite Fleur an einem 0,3 L Buchi Glas Uster Druckreaktor aus Glas. («picoclave»)

Setup Details

Petite Fleur & Buchi Glas Uster «picoclave»

Temperaturbereich: -40...200 °C
Kälteleistung: 0.48 kW bei 200…0 °C
0.27 kW bei -20 °C
Heizleistung: 1.5 kW
Temperierschläuche: 2x1m; M16x1 (#9325)
Thermofluid: Ethanol
Reaktor: 0.3 Liter nicht isolierter
Glas-Druckreaktor
Reaktor-Inhalt: 0.2 Liter Ethanol
Rührerdrehzahl: 900 rpm
Regelung: Prozess

Diese und weitere Fallstudien finden Sie auf unserer Website unter:

http://www.huber-online.com/html/fallstudien/fallstudien806.html

Stichwörter:
Temperieraufgaben, Kälte-Wärmethermostat, Unistat® , thermodynamisch, Thermofluid, Temperierprozess, Wasserabscheidesystem

L&M 1 / 2010

Diese Artikel wurden veröffentlicht in Ausgabe L&M 1 / 2010.
Das komplette Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier: zum Download

News

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden

Schnell und einfach die passende Trennsäule finden
Mit dem HPLC-Säulenkonfigurator unter www.analytics-shop.com können Sie stets die passende Säule für jedes Trennproblem finden. Dank innovativer Filtermöglichkeiten können Sie in Sekundenschnelle nach gewünschtem Durchmesser, Länge, Porengröße, Säulenbezeichnung u.v.m. selektieren. So erhalten Sie aus über 70.000 verschiedenen HPLC-Säulen das passende Ergebnis für Ihre Anwendung und können zwischen allen gängigen Herstellern wie Agilent, Waters, ThermoScientific, Merck, Sigma-Aldrich, Chiral, Macherey-Nagel u.v.a. wählen. Ergänzend stehen Ihnen die HPLC-Experten von Altmann Analytik beratend zur Seite – testen Sie jetzt den kostenlosen HPLC-Säulenkonfigurator!

© Text und Bild: Altmann Analytik

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor

ZEISS stellt neue Stereomikroskope vor
Aufnahme, Dokumentation und Teilen von Ergebnissen mit ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508

ZEISS stellt zwei neue kompakte Greenough-Stereomikroskope für Ausbildung, Laborroutine und industrielle Inspektion vor: ZEISS Stemi 305 und ZEISS Stemi 508. Anwender sehen ihre Proben farbig, dreidimensional, kontrastreich sowie frei von Verzerrungen oder Farbsäumen.

© Text und Bild: Carl Zeiss Microscopy GmbH